SGT Aufliegerfass
 


Allgemeine Informationen

Wir bieten Profi Schwanenhalsfässer als Einachser (LT), Tandem (GT) und Tridem (GT) für den Claas Xerion an.

Das Einachserfass LT (Little Tank) kann außerdem auch an einen JCB Fastrac angebaut werden.

Die enormen Vorteile sind die Wendigkeit und die Gewichtsübertragung. Das bedeutet, dass die das Gewicht des Fasses direkt auf den Trac übertragen wird. Die Folge ist, dass mehr Traktion auf dem Acker erreicht wird. Außerdem kann der Schlepper mehr als 90° vor dem Fass wenden. Dementsprechend schneller kann das Gespann nach dem Vorgewende wieder in Arbeitsstellung gebracht werden.

Weniger rangieren bedeutet außerdem weniger Bodenverdichtung.

Die Transportlänge des Gespannes wird zusätzlich minimiert.


Das Schwanenhalsfass für einen Claas Xerion

BAUER Tandem/Tridem Schwanenhalsfass

Die GT Schwanenhals-Fässer sind für den Claas Xerion Trac und Trac VC Typ 783 entwickelt
worden. Standardmäßig wird das GT-Fass (Gooseneck) als tridem (30.000 l) gefertigt. Der enorme Vorteil eines Schwanenhalsfasses ist die Wendigkeit und die Gewichtsübertragung auf
den Trac, die auf max. 15 t begrenzt ist. Diese 15 t werden zum einen durch ein Zweikammernsystem und zum anderen durch das Anliften der ersten Achse erreicht. Es ist somit möglich auch Anbaugeräte bis 6 t, abhängig von der Anbaulänge, ohne negative Stützlast anzubauen.

Daten und Fakten

Das Schwanenfallsfass verfügt in der Standardausstattung über eine 9.000 l Drehkolbenpumpe der Firma Vogelsang. Bei einer 12.000 l Drehkolbenpumpe hat das Fass eine Befüllzeit zwischen 3,5 und 4 Minuten. Auch bei relativ hohen Geschwindigkeiten (10 km/h) und größeren Arbeitsbreiten (36 Meter Schleppschlauch) ist eine Ausbringmenge von 20 m³/ha möglich. Das schnelle Entleeren des Fasses ergibt eine enorme Kapazitätssteigerung, was besonders SGT-Profikunden dazu bewegt, sich für diese Technik zu entscheiden. Denn im Profibereich ist es keine Seltenheit, dass die Technik 24/7 zum Einsatz kommt.